Podest war das Ziel…

Beim Tulln Triathlon wurden am 02.Juni die Triathlon Elite-Staatsmeisterschaften auf der Sprintdistanz ausgetragen. Bei idealen Bedingungen startete das Rennen pünktlich um 8:00 Uhr Früh. Ein spannender Wettkampf auf hohem Niveau war vorauszusehen, ging es ja um einen begehrten Elite-Titel!
START…  nach ca. 800m konnte ich mit den späteren erst, zweit und dritt-platzierten gleichzeitig das Wasser im Aubad verlassen. Am Weg in die Wechelszone wusste ich, Heute ist alles möglich.
Wie immer– (da ich nicht zu den TOP-Schwimmern gehöre und sich somit noch oft Ausreißer etwas vorne befinden)- sobald man sich auf den Sattel geschwungen hat, muss man/ich eine enorme Watt-Leistung und hohes Tempo fahren um die Lücken nach vorne bestmöglichst zu schließen! Das ist mir bzw. uns auch gelungen.
Nur zwei Athleten waren zu weit vorne weg.
MK_202_180603_8852 (2)
Auf der 20km langen Radstrecke war ein 1,5km anstieg mit ca. 150HM (Flachberg-NEIN er war nicht flach) zu bewältigen, es wusste jeder-Hier wird Spreu vom Weizen getrennt.. so war es auch! So war die Gruppe am höchsten Punkt von ca. 20 Athleten auf 7 geschrumpft… ich gehörte zu der 7er Gruppe 🙂 es war nur möglich, weil ich wirklich über mein Limit gehen konnte (entweder oder, das muss man in bruchteilen einer Sekunde entscheiden)
Wir konnten knapp hinter dem Führungsduo gemeinsam die Wechselzone (29:16min) mit einem gefahrlosen Vorsprung auf Verfolger erreichen.
Mit der Radleistung bin ich sehr zufrieden, die erste Gruppe, Zweitbeste Radzeit und die Watt-Leistung spricht dafür, darunter leidete natürlich mein Speed auf der 5km Laufstrecke entlang der Donau – mit 16:30min dennoch eine halbwegs gute Zeit erreicht!
Meine Endzeit 58:58min, 59 sekunden Rückstand auf den erstplatzierten in einem stark und dichtem Teilnehmerfeld. Das heißt im Gesamtklassement 7.Platz und bester Kärntner bei der Ö-Staatsmeisterschaft !
Das spiegelt leider nicht ganz meine übliche Arbeit bzw. Leistung, aber
es war überwiegend ein perfektes Rennen, keine Fehler und deshalb bin ich zufrieden! 

Die Formkurve zeigt nach oben, das möchte ich für die demnächst Internationalen Rennen nützen um Weltranglistenpunkte sammeln zu können…
Meine nächsten Event’s:
10.06. Elite European Cup in Weert Holland / Olympisch
30.06. Elite Continental Cup in Larache Morocco / Sprint

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s